48 Pfoten

Nach dem gestrigen Sommertag war der letzte Tag der fünften Woche nun wirklich alles andere als ein SONNtag. Und so hatten die Knirpse nur ein eingeschränktes Vergnügen im Außengelände.Doch wer annimmt, die ließen sich den Spaß nehmen, der irrt gewaltig, die Jungs und Mädels waren dennoch gut auf Draht und bestaunten ebenso die Putzaktionen, wie auch die Umbaumaßnahmen, die wir im überdachten Gehege vornahmen. Auch hatten sie einen gesunden Apettit und machten sich mit Vorliebe über ihre Mahlzeiten her, egal wo sie ihnen gereicht wurden. Auch ein Spiel im Sand oder auf der Wippe ließen sie sich nicht verderben.

Allerdings forderte diese eine Aktion auch ihre Opfer – es schüttete plötzlich wie aus Eimern – was so harmlos begann und die Kleinen im Sportgehege überraschte, so mussten sie dann doch eine Zwangspause zum Trocknen einlegen und warten bis sich die Frisuren wieder richteten.

Wirklich rein ins Haus wollten sie aber alle nicht, sie sind mittlerweile echt hart im Nehmen und putzmunter, bis auf ihre kleinen Päuschen, die wir ihnen natürlich auch zugestehen.

Auch in der nächsten Woche erwarten wir noch einige Besucher und die Welpen dürfen sich über noch mehr Streicheleinheiten freuen.

So hoffen wir natürlich für die sechste Woche auf Wetterbesserung und wünschen allen Lesern einen guten Start in die neue Woche!

Liebe Grüße von den Stolzens mit den 48 Pfoten

Dieser Beitrag wurde unter Welpentagebuch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.