Aufregender Tag

Was für ein aufregender Tag mal wieder, puh…

Zunächst stand für die Hälfte der Zwergencrew Einkaufsfahrt auf dem Programm, das ist zu Übungszwecken, damit die Kleinen sich an verschiedene Autofahrtzeiten gewöhnen mit allem was dazu gehört.

Der krönende Abschluß dieser Fahrt war dann ein entspannendes Rumtollen auf der Lieblingshundespielwiese hier im Dorf!

Einige Telefonate später ging es dann schon wieder ins Auto, diesmal mit kompletter Mannschaft und einer noch etwas längeren Fahrt.

Aber angekommen an einem völlig fremden Ort, trafen wir sehr bekannte Gesichter und Fellnasen, so dass auch dies von den Kleinen schnell verwunden war und sie den Spätnachmittag mit ihrer Lieblings-Welpensitterin Aandjou verbringen konnten.

Jede Menge neuer Eindrücke, wie eine am Platz vorbeiführende Bahnstrecke mit ziemlich regem Verkehr, einiger ihnen noch unbekannter Hunderassen, die sie zumindest mal schnuppern, wenn schon nicht bespielen konnten und ganz vielen unbekannten Spiel- und Geräuschesachen, die sie
nun kennenlernen durften.

Mehr dazu in den folgenden Bildern!

Vielen Dank auch an Else vom Team Mambor, die für einige Zeit das Fotografieren übernahm!

die kleine Reisegruppe

hier wird hart gearbeitet auf dem Platz

ein Teil vom Team Mambor, noch auf Einsatz wartend

Begrüßung von den Welpis mit Aandjou

Asahel: „Einmal Liebhaben bütte!“

Freudensprünge inklusive

talk talk talk

Aandjou und Asahel waren heute fast unzertrennlich

Ute mit Abuya

voll auf die Zwölf 😉

Else wird beschnuppert

buntes Gewusel

die Bahnstrecke nebendran wurde bestaunt oder ignoriert

au fein ein buntes Schwungtuch, fetzige Sache

wirklich beeindruckt war hier niemand der

Versuch mal alle unter ein Tuch zu bringen 😉

der ganze Platz wurde beschlagnahmt und genutzt

wieder angekommen daheim – zufrieden lächelnd Ally

abhängend und total platt Adrienne

oder in der Ecke lümmelnd, wie Armas hier

Wir bedanken uns herzlich für die tolle Begleitung, die Bewirtung und die Möglichkeiten auf diesem Terrain.

Eine sehr spontane Aktion letztendlich, aber dafür um so besser, denn die Welpis sind absolut glücklich und zufrieden, wenn auch ebenso platt an diesem Abend!

Aandjou hat wie immer einen tollen Job gemacht und hat gewiss genauso viel Spaß dabei gehabt. Mittlerweile hat sie ja richtige Groupies im Schlepptau, wie man unschwer erkennen konnte!

Nochmals Dank an alle Beteiligten und liebe Grüße aus der Eifel nach Buir!

Dieser Beitrag wurde unter Welpentagebuch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.