ein Abenteuertag in Ally’s Leben

Ally möchte mal einen Tag aus ihrem manchmal recht aufregenden Leben erzählen. Warum ausgerechnet den heutigen? Ganz einfach, er war gespickt von ganz neuen Erfahrungen und Überraschungen – eben ein echter Abenteuertag 🙂

Morgens nochmals Kuscheln zusammen, sieht auch schon mal so aus:

180611-k01

etwas überbelegt 😉

Ally: Nachdem ich mit Rico im Garten gewerkelt habe und die Oldies mit Frauchen ihre große Runde, samt Sporteinlage, gelaufen sind, packten die Zweibeiner ein Haufen Zeugs ins Auto. Dann sollte ich auch mit hinein. Oh fein, dachte ich mir, mal wieder ein Ausflug ohne meine beiden haarigen Aufpasser 😉

Wir fuhren zunächst den Junior irgendwohin, er war wohl zm Spielen verabredet. Dann gings weiter im Auto, nicht allzu lang und wir landeten auf Frauchens Arbeitsstelle. Seltsam, samstags hat sie doch eigentlich gar keinen Dienst?!

180611-k02

zunächst Katzenfütterung ohne mich

Nach einer Weile durfte ich dort aussteigen und ich sag Euch, da nahm das Schicksal seinen Lauf….ich wußte nicht wo ich zuerst schnuppern, schauen, staunen und entdecken sollte. Soviele Eindrücke…wow!

180611-k04

die erste Begegnung der Kater

So sah ich das erste Mal ganz viele Katzen und dann begrüßte mich der Haus- und Hofhund „Ranko“, nicht mehr der Jüngste, aber immer noch einen auf Casanova machend.

180611-k06

Begrüßung mit Ranko

Ranko begleitete mich und Frauchen dann übern ganzen Hof, bei der Fütterung von einigen Tieren dort. Er wich mir nicht mehr vom Pelz 😉 Da waren zunächst „Olga“ und „Limousin“, zwei Rindchen.

180611-k07

bei den neugierigen Rindern "Olga" und "Limousin"

Dann gings weiter an den Katzenbabys vorbei und ich kann Euch sagen, die sind mutig und flink, die kleinen Biester.

180611-k11

eh wer bist Du denn?

180611-k12

ups, erschreck mich doch nicht so Kleiner!

180611-k13

Oh Ranko, das ist aber nicht die feine Englische

Anschließend statteten wir „Becky“ und „Kiki“ einen Besuch ab, die mit den Hühnern einen Garten teilen. Rein durfte ich nicht, um sie nicht zu erschrecken, aber wir schauten uns gegenseitig ganz neugierig durch das Gartentürchen an.

180611-k21

bei "Becky" und "Kiki" zu besuch

180611-k22

Schaf "Becky" und Zicklein "Kiki"

Ich war total baff, wie neugierig die waren, sie starrten mich durch das Türchen an, als hätten sie noch nie einen Briard gesehen…seltsam…also setzte ich mich „Kiki“ gegenüber, wartete bis Frauchen fertig war mit der Fütterung und starrte einfach zurück 😉

180611-k23a

ich wartete dann mal ganz brav

180611-k28

"Kiki" äfft mich nach oder!?

Auf dem Rückweg schaute ich nochmal bei „Olga“ und „Limousin“ vorbei, auch bei den Katzenbabys, die sich auf ihren sicheren Schlafplatz zurückgezogen hatten und ging dann mit Frauchen in ein seltsames Gebäude, dass sie Stall nennt. Dort traf ich auf noch mehr Rinder, verschiedener Größen. Ich hielt mich mal besser noch bei Frauchen auf, um nicht gleich so aufzufallen, hatte ich doch die ganzen anderen Tiere schon so erschreckt auf meinem Rundgang!

180611-k30

180611-k31

180611-k19

Oh man war das ein spannender Ausflug. Jetzt bin ich aber schwer müde und gehe mal in mein Körbchen. Noch ein paar Bilder vom Tage finden Sie HIER!

Liebes Wuff an meine Geschwister! Habt Ihr nicht auch solche tollen Abenteuer? Dann schickt sie uns doch einfach, wir würden uns sehr darüber freuen!

Bis dahin grüßen Euch und alle Zwei- und Vierbeiner an Eurer Seite, alle Freunde und Leser ganz lieb die Eifel-Crew!

Dieser Beitrag wurde unter Ally abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.