Zuchtstätte

Mit dem Kauf unseres Hauses in ländlicher Umgebung in der Eifel steht uns ein Umfeld zur Verfügung, was der Zucht und der Aufzucht von Welpen in idealer Weise entgegen kommt.

Ein großzügiges, komplett eingezäuntes Gartengrundstück, mit seinem vielfältigen Bewuchs von robusten Büschen und Sträuchern, Sonnen- und Schattenplätzen, Verstecken und Freiflächen bietet alles, was ein Briardwelpe zum Kennenlernen seiner Umwelt benötigt. Die Welpenstätte im Haus führt direkt zu einer riesigen Terrasse, wo die kleinen Welpen ihre ersten Ausflüge unternehmen können.

Terrasse und Garten liegen in Sicht- und Hörweite und sind gut zu überwachen. Im äußeren Welpenauslauf finden die neugierigen, jungen Vierbeiner vielfältige natürliche und bauliche Untergründe. Pflasterflächen, Beton, Gras- und Moosflächen, Baumwurzeln, Erde und Sand geben den neugieren Welpen die Gelegenheit, verschiedenste Umwelteindrücke aufzunehmen. Natürlich tragen auch Spielsachen aus den verschiedensten Materialien zur Entwicklung der Welpen bei.

Der Welpenauslauf mit Wurfkiste im Haus bietet zunächst Schutz und Rückzugsmöglichkeit für die Welpen und das Muttertier. Soweit möglich wurde alles aus natürlichen Materialien, wie Holz etc. erbaut.

Auch im Innenbereich gibt es viel zu entdecken, wenn die Welpen die Wurfkiste erst einmal verlassen haben. Spiel und Spaß gehören ebenso zur Sozialisierung, wie der Kontakt zur und die Erziehung durch die Mutterhündin, der Kontakt zu den Familienmitgliedern und dem Zweithund.

Kommentare sind geschlossen.